*
Logo_IGHW
blockHeaderEditIcon

INTERNATIONALE GEMEINSCHAFT DER HERMETISCHEN WISSENSCHAFT

Akademie für Hermetische Wissenschaft (Germany)

März 2017 | Bildekräfte-Schwungrad Grad 2-3-4

Ich begrüße Dich im Tempel

der IGHW zum Bildekräfte-Schwungrad


Beachte, dass das geladene Motiv von den Hierarchien oder von den 7GG kommen möge.


Errichte zuvor einen Raum der Ruhe, Liebe und des Lebens.


Die Leichtigkeit nimmt zu, wenn der Übungszeitpunkt lange vorher bekannt und von EW getragen ist.


Vorblick März

  1. Woche: Wir meditieren an einem ruhigen Abend einen Chakracheck für Stirn und Kehlkopf und ordnen dann unser Leben gemäß Feld 4. Auf Basis der Ordnung erkunden wir die Kraftbildner 1-7. 
  2. Woche: Wir meditieren an einem ruhigen Abend einen Chakracheck für das Herz und ordnen dann unser Leben gemäß Feld 4 wesentlich genauer. Auf Basis der Ordnung erkunden wir die Kraftbildner 1-7 und die Selbstbildner 1-7.
  3. Woche: Wir meditieren an einem ruhigen Abend einen Chakracheck für das Nabelchakra und ordnen dann unser Leben gemäß Feld 4 noch genauer. Auf Basis der Ordnung erkunden wir die Kraftbildner 1-7 und die Selbstbildner 1-7 in ihrer Tiefe.
  4. Woche: Wir meditieren an einem ruhigen Abend einen Chakracheck für das Sacral- und Wurzelchakra und erkunden auf der gelebten Feld-4-Ordnung und auf Basis einer Beziehungsordnung die Selbstbildner 4-7 in der Erweckung der Polarblätter.

Die Wöchentliche Übungszeit der angeleiteten Prozesse kann bis zu 5 Std. dauern und kann darüber hinaus verlängert werden. 

Übungen der 1. Woche zum Feld 4 (Anael) 


Übungen 1. Woche 

Wir verfassen an einem belebten Abend neben der Erholung von der Arbeit (im Rückblick) einen Zeitplan von unserem Leben. Wir zeichnen die 7 Wochentage auf und was wir an den jeweiligen Tagen tun.
  • Welche Zeiten verwenden wir für Schlafen, für Erholung und spirituelle Regeneration?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Arbeit, für Pausen, für Vor- und Rückblick und Feld-3-Gliederung?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Weiterbildung, und darin für die IGHW, für Meditation und LP?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Familie, und darin für Beziehungspflege (Modul 1-Übungen)?
  • Welche Zeiten verwenden wir für uns selbst, für den Körper, die Seele?
  • Welche Zeiten verwenden wir für unsere Selbstverwaltung, Emails, Kommunikation, Steuererklärung usw.?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Urlaub, für Kontaktpflege?
Alles, was keinen Platz hat, verabschieden wir und lassen es los. Oder wir lassen etwas anderes los. Wir gestehen der Engelwelt zu, dass sie uns Krankheit schenken möge, sollten wir mehr Zeit verplanen als wir haben. In dem Du diesen Satz gelesen hast ist er wirksam. Sei vernünftig, nichts ist so wichtig, dass Du es nicht im nächsten Leben tun kannst.

Wir meditieren in der 1. Woche zu der Frage:

  • Welche Erfahrungen in Feld 9 benötigen wir, um in den übrigen Feldern zu wachsen? Wir notieren dies als "8.-gliedrige Brücke" in Feld 9
  • Welche Bewusstseinsveränderung in Feld 8 benötigen wir, um nicht zu scheitern? Wir notieren dies als "8.-gliedrige Brücke" in Feld 8 und verknüpfen EW-Führung mit Finanzinstrumenten. Wir 
  • gliedern dies ggf. nach den Themen: Wer bekommt welches Geld / Soziale Absicherung / welches Vermögen soll geteilt werden / wer bekommt welche Weiterentwicklungschance? 

Dann erkunden wir einige der Kraftbildner 1-7 in den Chakren:

"Ich bitte die EW, den Kraftbildner 1 im Herz-/Nabelchakra zu aktivieren!" (Du kannst sowohl das Chakra als auch den Kraftbildner nach EW-Führung variieren). In diesem Zustand schauen wir uns eine Pflanze an - und beobachten die Wahrnehmungsveränderung; optional kannst Du die Wesensgliedererfahrungen analog der Kraftbildner 1-7 aufrufen und Deinen geistigen Blick darauf richten. Du kannst dazu eine Imagination (z.B. der Pflanze) malen.

Am besten wäre, wenn Du Erfahrungen aufschreiben würdest zu der Frage:
  1. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  2. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  3. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  4. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  5. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  6. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  7. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  8. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  9. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  10. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  11. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  12. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  13. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  14. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  15. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra? 
  16. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  17. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  18. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  19. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  20. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  21. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?

Du meditierst jene Erfahrungen, die sich Dir
  • aus der 7GG-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 5 zu öffnen") oder
  • Engelführung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 3 zu öffnen") oder
  • EW-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 1 zu öffnen") ergeben.
  • Bitte die Begriffsbildner wieder schließen,
  • andernfalls überfällt Euch das Thier oder Sorat in der Nacht - na dann gute Nacht ;-)

Übungen der 2. Woche zum Feld 4  und 7 (Anael) 

Wir überprüfen an einem belebten Abend neben der Erholung von der Arbeit (im Rückblick) unseren Zeitplan von unserem Leben. Wir prüfen die 7 Wochentage auf unserem Plan und was wir an den jeweiligen Tagen tun.
  • Welche Zeiten verwenden wir für Schlafen, für Erholung und spirituelle Regeneration?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Arbeit, für Pausen, für Vor- und Rückblick und Feld-3-Gliederung?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Weiterbildung, und darin für die IGHW, für Meditation und LP?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Familie, und darin für Beziehungspflege (Modul 1-Übungen)?
  • Welche Zeiten verwenden wir für uns selbst, für den Körper, die Seele?
  • Welche Zeiten verwenden wir für unsere Selbstverwaltung, Emails, Kommunikation, Steuererklärung usw.?
  • Welche Zeiten verwenden wir für Urlaub, für Kontaktpflege?

Alles, was keinen Platz hat, verabschieden wir und lassen es los - wie geht das heute? Oder wir lassen etwas anderes los. Wir gestehen der Engelwelt zu, dass sie uns Krankheit schenken möge, sollten wir mehr Zeit verplanen als wir haben. In dem Du diesen Satz gelesen hast ist er wirksam.

Sei vernünftig, nichts ist so wichtig, dass Du es nicht im nächsten Leben tun kannst. Wir meditieren in den Tagen nach der Zeitplan-Korrektur - wenn eine realistische Zeitplanung wirksam wurde - in der 2. Woche zu der Frage und schreiben den Lernerfolg als "8.-gliedrige Brücke" in Feld 7: Welche F7-Kunden / -Auftraggeber benötigen tiefere (Engel-) Fragen, damit wir in die richtige Richtung wachsen? Engelmeditation und EW-Meditation.

Im Rahmen Deines Bildekräfte-Leihvertrages kannst Du nun diese Meditation einbetten in

die Erfahrung der Selbstbildner.

Wir erkunden einige der Selbstbildner 1-7, in dem wir diese durch die EW in den Chakren und in der Aura aktivieren lassen (ein ausgiebiger Rückblick befreit die Aura für ein tieferes Erleben):
  • "Ich bitte die EW, den Selbstbildner 1 im Herz-/Nabelchakra zu aktivieren!"
  • (Du kannst sowohl das Chakra als auch den Selbstbildner nach EW-Führung variieren). In diesem Zustand schauen wir uns unseren Idealkunden an - und beobachten, welche Kundenrealitäten uns durch die Wahrnehmungsveränderung der sieben Selbstbildner offenbar werden;
  • optional kannst Du die 3 männlichen und die 3 weiblichen Erfahrungswelten
  • analog der Selbstbildner 1-4 und 4-7 aufrufen und Deinen geistigen Blick auf männliche respektive weibliche Entwicklungsbedürfnisse richten.
  • Du kannst dazu eine Imagination (z.B. des Idealkunden) malen, in der Du die Entwicklungsschritte des Idealkunden visualisierst.

Am besten wäre, wenn Du Erfahrungen aufschreiben würdest zu der Frage:
  1. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  2. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  3. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  4. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  5. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  6. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  7. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  8. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  9. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  10. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  11. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  12. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  13. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  14. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  15. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  16. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  17. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  18. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  19. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  20. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  21. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?

Du meditierst jene Erfahrungen, die sich Dir aus der 7GG-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 5 zu öffnen") oder Engelführung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 3 zu öffnen") oder EW-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 1 zu öffnen") ergeben. Bitte die Begriffsbildner wieder schließen, andernfalls überfällt Euch das Thier oder Sorat in der Nacht - na dann gute Nacht ;-)

Übungen der 3. Woche zum Feld 6 (Gabriel) 

Wir meditieren in der 3. Woche zu der Frage und schreiben den Lernerfolg  als "8.-gliedrige Brücke" in Feld 6:  Wann haben wir zuletzt alle Tätigkeiten nebeneinandergestellt um im F6 unser Gewissen zu prüfen (Gleichgewicht der Engel- und EW-Motive und deren Verwirklichung im Vor- und Rückblick)?  Was können wir daraus lernen? Und schreiben dies als "8.-gliedrige Brücke" in Feld 1?

Im Rahmen Deines Bildekräfte-Leihvertrages kannst Du nun diese Meditation einbetten in die Erfahrung mit den Kraftbildnern 1-7 in den Chakren: "Ich bitte die EW, den Kraftbildner 1 im Herz-/Nabelchakra zu aktivieren!" (Du kannst sowohl das Chakra als auch den Kraftbildner nach EW-Führung variieren). In diesem Zustand schauen wir uns die Engel- und EW-Motive an - und beobachten, zu welchen Erfahrungen die Wahrnehmungsveränderung im Dialog mit den Engel- und EW-Imaginationen führt; optional kannst Du die sieben EW analog der Kraftbildner 1-7 aufrufen und Deinen geistigen Blick darauf richten. Du kannst dazu eine Imagination (z.B. der sieben EW) malen.
Am besten wäre, wenn Du Erfahrungen aufschreiben würdest zu der Frage:
  1. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  2. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  3. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  4. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  5. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  6. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  7. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  8. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  9. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  10. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  11. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  12. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  13. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  14. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  15. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra? 
  16. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  17. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  18. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  19. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Kraftbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  20. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Kraftbildner im Herz- und Nabelchakra?
  21. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Kraftbildner im Sacral und Wurzelchakra?

Du meditierst jene Erfahrungen, die sich Dir aus der 7GG-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 5 zu öffnen") oder Engelführung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 3 zu öffnen") oder EW-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 1 zu öffnen") ergeben. Bitte die Begriffsbildner wieder schließen, andernfalls überfällt Euch das Thier oder Sorat in der Nacht - na dann gute Nacht ;-)

Variation II

Im Rahmen Deines Bildekräfte-Leihvertrages kannst Du aber auch die Meditation zu "F6 Gewissen" einbetten in die Erfahrung der Selbstbildner. Wir erkunden einige der Selbstbildner 1-7, in dem wir diese durch die EW in den Chakren und in der Aura aktivieren lassen (ein ausgiebiger Rückblick befreit die Aura für ein tieferes Erleben): "Ich bitte die EW, den Selbstbildner 1 im Herz-/Nabelchakra zu aktivieren!" (Du kannst sowohl das Chakra als auch den Selbstbildner nach EW-Führung variieren). In diesem Zustand schauen wir uns die Engel- und EW-Motive an - und beobachten, zu welchen Erfahrungen die Selbstbildner 1-7 im Dialog mit den Engel- und EW-Imaginationen führen; optional kannst Du die sieben EW analog der Selbstbildner 1-7 aufrufen und Deinen geistigen Blick darauf richten. Du kannst dazu eine Imagination (z.B. der sieben EW) malen.

Am besten wäre, wenn Du Erfahrungen aufschreiben würdest zu der Frage:
  1. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  2. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  3. Welche Erfahrung ermöglicht der 1. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  4. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  5. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  6. Welche Erfahrung ermöglicht der 2. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  7. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  8. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  9. Welche Erfahrung ermöglicht der 3. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  10. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  11. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  12. Welche Erfahrung ermöglicht der 4. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  13. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  14. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  15. Welche Erfahrung ermöglicht der 5. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  16. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  17. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  18. Welche Erfahrung ermöglicht der 6. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?
  19. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Selbstbildner im Stirn- und Kehlkopfchakra?
  20. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Selbstbildner im Herz- und Nabelchakra?
  21. Welche Erfahrung ermöglicht der 7. Selbstbildner im Sacral und Wurzelchakra?

Du meditierst jene Erfahrungen, die sich Dir aus der 7GG-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 5 zu öffnen") oder Engelführung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 3 zu öffnen") oder EW-Führung ("Ich bitte die EW, den Begriffsbildner 1 zu öffnen") ergeben. Bitte die Begriffsbildner wieder schließen, andernfalls überfällt Euch das Thier oder Sorat in der Nacht - na dann gute Nacht ;-)

Übungen der 4. Woche zum Feld 10 (Michael) 

Gewissensprüfung zum Beziehungsleben (270 Min.)
Wir meditieren in der 4. Woche zu der Frage und schreiben einige (nicht alle) Lernerfolge als "8.-gliedrige Brücke" in Feld 10: Welche der fünf Prinzipien aus Modul 1 leben in meinen Beziehungen? Die 8-Schritt-Brücke kannst Du aufschreiben aus der Frage: Wie wäre das Leben, wenn diese Prinzipien leben würden?
  • Prinzip 1: Bewusste Chakra-Verbindung und Chakra-Trennung; was würde sich ändern, wenn wir dies bewusst tun würden? (30 Min.)
  • Prinzip 2: Bewusste "gemeinsame" Lebensgestaltung aus den Themen und Bedürfnissen der Chakren in den 3 Räumen "Lernen F1, F6, F9" (30 Min),
  • "Begegnung F9 und F10" (30 Min.) und
  • "Gemeinsames Wirtschaften F3, F4, F5, F8" (30 Min.)
  • Prinzip 3: (Gemeinsames) anschauen, modellieren und distanzieren der Selbst-Konzeption, welche die Beziehung beeinflussen; gemeinsam alte Beziehungen, Beziehungsmuster aufarbeiten. (30 Min.)
  • Prinzip 4: Gemeinsames Anschauen des Beziehungshüters und der Erzengel-Impulse für die Beziehung. (45 Min.)
  • Prinzip 5: bewusste körperliche Wahrnehmung, Sinnesschule (Tantra) und Erfahrung des Geistigen am wahrnehmbaren Seelischen in der körperlichen Begegnung (45 Min.).  
  • Wie leben die Prinzipien 1-4 in meinen Beziehungen zu Kindern und Verwandten? (60 Min.)

Nach der (potentiellen) Befreiung Deiner Chakren aus dem Beziehungssumpf von NICHT BEARBEITETEN Beziehungen - kannst Du nun im Rahmen Deines Bildekräfte-Leihvertrages die Meditationen der 2. und 3. Woche zu den Selbstbildnern und zu den Kraftbildnern einbetten in die Erfahrung mit dem POLARBLATT der jeweiligen Chakren. "Ich bitte die EW, den Selbstbildner 5 / oder 6 / oder 7 im Herzchakra in den bekannten und unbekannten (Polar-) Chakrablättern zu aktivieren!" (Du kannst sowohl das Chakra als auch den Selbstbildner 5+6+7 nach EW-Führung variieren).

Nun wanderst Du durch die Polarblätter:
  1. Ich bin im Polarblatt des Herz-DENKENS
  2. Ich bin im Polarblatt der Initiativkraft 
  3. Ich bin im Polarblatt der Empathie
  4. Ich bin im Polarblatt der Unbefangenheit
  5. Ich bin im Polarblatt des guten Glaubens
  6. Ich bin im Polarblatt des sechsten Herzchakrablattes. 
Am besten Du notierst Dir, in welche Welten Dich die Polarblätter führen.

Übungen der 1. bis 4. Woche zur Chakra-Entwicklung (Samael) 

Schreibarbeit (60 Min.)

Im Rückblick auf diese Erfahrung machst Du Dir die Chakra-Theorie so bewusst, dass Du die Chakratheorie einem fremden Menschen erklären könntest.

Schreibarbeit (60 Min.)

In einem Aufsatz (0,5 DinA-4-Seite) solltest Du Dir klar machen, warum Du Dein Leben aus Engel-Motiven IM GLEICHGEWICHT gestalten solltest, damit die Bildekräfte-Meditationen nicht zu negativen Erfahrungen führen.   

IGHW Bildekräfte-Schwungrad | Bernward Rauchbach


Social Icons

Facebook Mr. Wong Google Yahoo Readster Newsider Seoigg Del.icio.us Webnews Linkarena Favoriten Social Bookmarking Tool Power Oldie Bookmarks.cc Yigg Reddit Simpy Linksilo Shop-Bookmarks Newskick Bookmarks.at BoniTrust Kledy.de Seekxl Folkd

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail